Länder

Kupfersucher

Tourtyp
Relax, Privat

9 Tage Nord-Mexiko Tour

Intensive Tour durch den Norden Mexikos. Entdecken Sie die langen Strände der Baja California und den Copper Canyon, die Kupferschlucht.

Code

019-013-MX-10

Tage

9

Reisezeit

ganzjährig

Tourstart

La Paz

Preis p.P. ab

€3515,00

Kupfersucher

Beobachten Sie Wale und durchstreifen Sie gigantische Kupferschluchten. Der trockene und heiße Norden Mexikos lädt Sie zu einer recht unbekannten Seite ein.

Highlights

  • Barranca del Cobre: Zugfahrt durch die Kupferschlucht
  • Walbeobachtungen in der Baja California
  • Erlebnisse bei den Tarahumara-Indianern

Ihr Reiseprogramm in Mexiko

TarahumaraHalbinsel Baja California. Erleben Sie weiße Sandstrände und die fantastische Wasserwelt des Golfs von Kalifornien. Begleiten Sie Grauwale auf ihrem Weg durch den Pazifik (beste Zeit: Ende Dezember bis Ende März).

Barranca del CobreDer Norden Mexikos. Fünf Klimazonen, eine Region: Willkommen in den tiefen Canyons des Nordens. Lassen Sie sich von einem unbekannten Mexiko verzaubern. Eine der schönsten Zugstrecken der Welt führt durch den Norden und in die Heimat der Tarahumara-Indianer.

Reise im Überblick

Tourstart
La Paz

Tourende
Chihuahua

Transport
4WD
Boot

Unterkünfte

In landestypischen Hotels und Lodges

Für Kinder geeignet
Ja

  • Tourprogramm und Ausflüge wie beschrieben
  • Eintrittsgelder in Nationalparks
  • alle Transporte während der Tour
  • Deutsche Reiseorganisation

Ausführliche Reisebeschreibung

Laden Sie sich Ihre Reisebeschreibung bequem herunter und drucken Sie sie für sich und Ihre Mitreisenden aus. So erhalten alle Reiseteilnehmer einen noch besseren Überblick zu Ihrer Reise. Reisebeschreibung downloaden

Ihre Reise

  1. Baja California (Ankunftstag)

    Bienvenido en Mexico! Treffpunkt ist die Hauptstadt der Baja California Sur, La Paz – „Der Frieden“. Das Money Magazine hat La Paz zu einer der besten Städte, in denen man sich im Alter zur Ruhe setzen kann, gekürt! Obwohl wir uns in der Stadt befinden, werden Sie bereits in La Paz die Schönheit Mexikos erleben können. Das Meer in der Bucht von La Paz ist ruhig, die Strände weiß, die Sonnenuntergänge faszinierend.
    Entspannt steuern wir zu unserem Hotel und lassen den ersten Abend auf Wunsch mit einem Besuch in einem der zahlreichen Strandrestaurants ausklingen. Nutzen wir die Gelegenheit und sehen wir zu, wie die Sonne malerisch im Golf von Kalifornien versinkt.

  2. Von La Paz nach Cabo San Lucas (Tag 2+3)

    Am Morgen brechen wir auf gen Süden. Das Ziel: Die südlichste Spitze der Baja California. Auf dem Weg halten wir auf Wunsch in Todos Santos, ein kleiner Ort, der quasi direkt auf dem nördlichen Wendekreis liegt. Die Künstleroase beherbergt auch das vermeintliche Hotel California aus dem bekannten „Eagles“-Klassiker.
    Später erreichen wir die Spitze der Baja und halten in Cabo San Lucas. Dort treffen sich der wilde Pazifik und der warme Golf von Kalifornien. Der Golf bietet ein Paradies für Taucher – ca. 850 Fischarten leben hier. Zu Recht wird er deshalb oft als „schönstes Aquarium der Welt“ bezeichnet. Inmitten der Meere befindet sich „El Arco“, ein natürlicher Steinbogen, der 62 Meter in den Himmel ragt. Bei Ebbe kann man unter ihm hindurch wandern, bei Flut umspülen ihn die wuchtigen Wellen des Pazifiks. 30 Kilometer entfernt befindet sich San José del Cabo, die „Schwesterstadt“ von Cabo San Lucas. Beide bieten mehrere wunderbare Traumstrände, deren Vorzüge auch Kormorane und Robben zu schätzen wissen. Nach einem entspannten Tag fahren wir am Abend zurück nach La Paz.

  3. Anreise Los Mochis (Tag 4)

    Den Vormittag können wir zur weiteren Erkundung von La Paz oder zum Entspannen am Strand nutzen. Am Nachmittag startet unsere Fähre vom Hafen nach Topolobampo, nahe Los Mochis. Dort verbringen wir den Nachmittag und übernachten im Hotel.

  4. Von Los Mochis in die Barranca del Cobre (Tag 5)

    Punkt sechs Uhr morgens nehmen wir im Ferrocarril Chihuahua al Pacìfico, kurz „El Chepe“, Platz. Die Fahrt führt durch die wunderschöne Kupferschlucht „Barranca del Cobre“. Wir holpern mit der Bahn durch flaches Farmland und tropischen Regenwald, vorbei an Wasserfällen und Seen. Der Zug schlängelt sich durch kleine Orte, links und rechts geht es hunderte Meter tief nach unten. Wir fahren gut drei Stunden über fruchtbare Ebenen in die Kolonialstadt El Fuerte. Dort angekommen schlendern wir durch das kleine historische Zentrum, vorbei an malerischen Häusern und schattigen Innenhöfen. Die Gebäude des charmanten Ortes, aus dem einer Legende nach übrigens Zoro stammt, sind bunt bemalt und liebevoll gestaltet. Wir genießen typische Tortillas mit Bohnen an einem der zahlreichen Imbissstände oder machen uns auf zu einer Vogelbeobachtungs-Tour in die nahe Umgebung von El Fuerte, in der über 60 Vogelarten beheimatet sind.

  5. El Fuerte – Cerocahui (Tag 6)

    Am nächsten Morgen steigen wir wieder in den „Chepe“ ein, der uns weiter bis ins Hochland nach Bahuichivo bringt. Von dort fahren wir weiter nach Cerocahui, unserem heutigen Übernachtungsort. Das kleine Dorf mit seiner hübschen gelben Kirche „San Francisco Javier de Cerocahui“ (eine der schönsten Kirchen der Sierra Madre) ist Ausgangspunkt zu einer Tour zum Aussichtspunkt Cerro Gallegos auf 2.300 Metern. Von dort haben wir einen atemberaubenden Blick in die 1.800 Meter tiefe Urique Schlucht. Im gleichnamigen Dorf, das tief im Talkessel liegt, wohnen die Tarahumara-Indianer, ein sehr traditionsbewusstes Volk, das seine Lebensweise über Generationen erhalten hat.

  6. Cerocahui – Creel (Tag 7)

    Am nächsten Morgen haben Sie die Gelegenheit noch eine kleine Tour (Reiten, Wandern, Vögel beobachten) zu unternehmen, bevor wir uns wieder zurück zum Bahnhof von Bahuichivo bringen lassen. Dort steigen wir am Mittag wieder in den „Chepe“ ein – auf geht’s nach Creel. Am späten Nachmittag erreichen wir das charmante Örtchen, das vor allem für seine skurrilen Felsformationen und dichten Pinienwälder bekannt ist. Lassen Sie uns z.B. aufs Fahrrad steigen und einen Abstecher ins Tal der erigierten Penisse. Skurille Felsformationen, die senkrecht in die Luft stechen, haben dem Gebiet seinen Namen gegeben. Wenn wir Glück haben, werden wir mit den scheuen Tarahumaras in Kontakt kommen.

  7. Creel – Chihuahua (Tag 8)

    Heute haben wir einen Weiterreise-Tag. Am Nachmittag geht die Fahrt weiter bis nach Chihuahua, wo wir am Abend ankommen werden. Vom Bahnhof aus geht es direkt ins Hotel.

  8. Chihuahua (Tag 9)

    Am Vormittag besuchen wir das Pancho Villa Museum, das die Geschichte des wohl berühmtesten Volkshelden Mexikos erzählt. Pancho Villa wurde zum charismatischen Revolutionsführer von 1910 und galt damals als „Robin Hood Mexikos“. Tourende.

Derzeit liegen uns keine besonderen Hinweise vor.

Reise buchen

Code

019-013-MX-10

Tage

9

Reisezeit

ganzjährig

Tourstart

La Paz

Preis p.P. ab

€3515,00

Comments are closed.