Länder

Tramp

Tourtyp
Aktiv, Privat

9 Tage Costa Rica Pazifikküsten Tour

Von Jacó bis zur Halbinsel Osa reisen wir zu den wichtigsten Highlights und best gehütetsten Geheimnissen der Region.

Code

019-013-CR-15

Tage

9

Reisezeit

ganzjährig

Tourstart

San José

Preis p.P. ab

€1795,00

Tramp

Costa Rica’s meistbesuchte Region liegt an der Pazifikküste. Erleben Sie den Bestseller des Landes auf eine neue Art und entdecken Sie die letzten Geheimtipps zwischen Jacó und der Osa Halbinsel.

Highlights

  • Unbekannte Wege im Manuel Antonio Nationalpark
  • Buckelwalbeobachtung im Nationalpark Marino Ballena
  • Dschungelwanderung im Corcovado Nationalpark

Ihr Reiseprogramm in Costa Rica

Nationalpark Marino BallenaZentrale und südliche Pazifikküste. Surfer und Sonnenanbeter befinden sich im Paradies, wenn sie wissen, wo man an der Pazifikküste die letzten unberührten Traumstrände findet. Wir zeigen Ihnen diese Fleckchen, die sich abseits der Hotelhochburgen zu einem lohnenden Ausflug entwickelt haben. Ob Jacó, Quepos, Dominical oder Uvita – die US-amerikanischen Touristenhochburgen sind einen Besuch wert, wenn man die Ecken rund um die überfüllten Städtchen kennt. Beobachten Sie Brüllaffen aus nächster Distanz, sehen Sie Wale und baden Sie an einsamen Stränden.

Corcovado NationalparkCorcovado Nationalpark. Der Park gilt als Ort mit der höchsten Artendichte der Welt. Affen, Würge- und Giftschlangen, der Jaguar, Nasenbären, Leguane – es gibt viel zu entdecken. Erleben Sie den Corcovado Nationalpark auf dieser Tour an einem Tag. Mehrtagestouren sind auch verfügbar.

 

Reise im Überblick

Tourstart
San José

Tourende
San José

Transport
4WD
Boot

Unterkünfte

In gehobenen Lodges und Hotels

Für Kinder geeignet
Ja

  • Deutsche Reiseorganisation
  • alle Transporte während der Tour
  • Tourprogramm und Ausflüge wie beschrieben
  • Eintrittsgelder in Nationalparks

Ausführliche Reisebeschreibung

Laden Sie sich Ihre Reisebeschreibung bequem herunter und drucken Sie sie für sich und Ihre Mitreisenden aus. So erhalten alle Reiseteilnehmer einen noch besseren Überblick zu Ihrer Reise. Reisebeschreibung downloaden

Ihre Reise

  1. Tag: Von San José nach Jaco (Ankunftstag)

    Der mittlere Westen Costa Ricas wird oft als Disneyland des Dschungels bezeichnet. Die US-Amerikaner haben diese Küste praktisch übernommen und die Attraktionen fallen dementsprechend künstlich aus. Doch wir verstehen, wie man aus der amerikanisierten Pazifikküste ein wahres Abenteuer zaubern kann. Lassen Sie sich überraschen!
    Auf unserer Tour von San José nach Jacó - unserem Zielpunkt am Abend - entdecken wir den Carara Nationalpark. Die Wälder des Carara Nationalparks zeigen den Übergang vom Tropischen Trockenwald zum immergrünen Regenwald auf. Nach unserem Abstecher geht es direkt weiter in die Küstenstadt Jaco. Dort verbringen wir den Nachmittag und bestaunen den Sonnenuntergang am Abend in der Bucht. Abends werden wir das Nachtleben ein wenig erkunden.

  2. Tag: Weiter nach Quepos

    Quepos ist das Zentrum US-amerikanischer Herrschaft über Costa Rica. Nichtsdestotrotz wagen wir uns hierher und entdecken gemeinsam die Kleinstadt Manuel Antonio und den dazugehörigen Nationalpark. Der Nationalpark ist mit sieben Quadratkilometern der kleinste Nationalpark Costa Ricas. Er ist bekannt für seine vielen, nicht menschenscheuen Tiere. So können Faultiere, Weißrüssel-Nasenbären, Kapuzineraffen und Gürteltiere aus nächster Distanz fotografiert werden. Im Manuel Antonio Nationalpark kann auch gebadet werden. Unsere Tour verläuft entsprechend gemütlich.

  3. Tag: In die Stille nach Uvita

    Quepos lassen wir hinter uns und fahren vorbei an endlosen Palmölplantagen bis nach Dominical. Hier erwartet uns der Besuch eines wirklich niedlichen Kunsthandwerksmarktes. Das Dorf hat sich seinen Charme behalten und wir werden hier einen gemütlichen Mittag verbringen. Später geht es weiter nach Uvita.
    Das kleine Fischerdorf Uvita hat sich seinen Küstencharme ebenfalls erhalten und bleibt verschont vom US-amerikanischen Massentourismus. Von hieraus planen wir unsere Touren in den Nationalpark Marino Ballena. Lassen Sie uns nach der Ankunft am Abend den Sonnenuntergang genießen und in der Stille des Abends dem Vogelgezwitscher lauschen.

  4. Tag: Uvita und der küstennahe Regenwald

    Der frühe Vogel fängt den Wurm. Wer mit den ersten Sonnenstrahlen aufsteht, erlebt ein Naturerlebnis aus Vogelgesang, Meeresrauschen und einem Spaziergang durch Fruchtplantagen und Dschungel. Mit etwas Glück treffen wir auf Nasenbären, Tukane und Brüllaffen. Außerdem besuchen wir Wasserfälle, die eine kleine Lagune zum Baden bilden.
    Etwas später besuchen wir die Cascada El Pavon bei Punta Mala. Der Wasserfall liegt unweit des beliebten „Tilapia Restaurants“, bei dem man seinen Fisch selbst angeln kann.

  5. Tag: Buckel- und Blauwale

    Am Vormittag starten wir zu einer Tour in den Nationalpark Marino Ballena. Dort kann man hervorragend Wale beobachten. Ende Dezember bis Ende April ziehen die Buckelwale der nördlichen Hemisphäre zu den Gewässern Zentralamerikas um dem kalten Winter zu entgehen. Ende Juli bis Oktober tun es ihnen die Buckelwale der südlichen Hemisphäre gleich. Außerdem gibt es Residenten, die stets in der Bucht verweilen. Etwas weiter draußen sind dann sogar Pottwale und Blauwale zu entdecken.

  6. Tag: Drake Bay und Corcovado Nationalpark

    Heute wird es wild und mystisch. Zunächst geht es nach Palmar Norte. Hier befinden sich jahrhundertealte, riesige Steinkugeln. Wer diese 13 Tonnen schweren Ungetüme, die gut 2 Meter hoch sind, aus welchem Grund entworfen hat, ist bis heute nicht vollkommen erforscht.
    Anschließend düsen wir über den Rio Sierpe in die Terraba Sierpe National Wetlands. Das Mangrovengebiet zählt zu den unberührten Dschungelgebieten und wird von uns in Richtung Drake Bay durchfahren. Dabei sehen wir Krokodile und verschiedene seltene Vogelarten. Am Nachmittag erreichen wir die Drake Bay.

  7. Tag: Drake Bay und Corcovado Nationalpark

    In dieser abgelegenen Region hat sich wenig verändert, seit der Seefahrer Sir Francis Drake hier, der Legende nach, wertvolle Schätze vergraben hat. Die Drake Bay im Norden der Osa Halbinsel ist laut dem Magazin „National Geographic“ der "artenreichste Fleck der Erde". Von hieraus winken Wanderungen durch den Corcovado Nationalpark, der als Juwel Costa Ricas gilt. Außerdem darf geangelt und geschnorchelt werden. Die Abgeschiedenheit der Region rund um den Corcovado Nationalpark hat ihn zu einem der am besten erhaltenen Parks Costa Ricas gemacht.

  8. Tag: Drake Bay

    Heute können Sie sich zurücklehnen und die vergangenen Tage reflektieren. Oder Sie wagen den Ritt auf das Meer und gehen Angeln.

  9. Tag: Rückreise nach San José oder Anschluss an weitere Touren

Derzeit liegen uns keine besonderen Hinweise vor.

Reise buchen

Code

019-013-CR-15

Tage

9

Reisezeit

ganzjährig

Tourstart

San José

Preis p.P. ab

€1795,00

Comments are closed.
0
Connecting
Please wait...
Chat Offline!

Sorry, aber ich bin gerade nicht im Chat. Hinterlasse eine Nachricht und ich werde mich umgehend bei Dir melden.

Vor- und Nachname
E-Mail
Wie kann ich helfen?
Willkommen » Live-Chat

Hallo, hier ist Falk. Mit wem spreche ich?

Vor- und Nachname
E-Mail
Chat online!
Danke!

Fragen beantworten wir auch telefonisch unter unserer Service-Hotline: 0391 50 86 49 68

Zufrieden mit unserem Service?